Drybags – Wasserdichte GepĂ€cktaschen

Drybag - Wasserdichte Packtache fĂŒr SUP

Du bist in Überlegungen eine SUP Tour zu planen und fragst dich grade, wie du dein GepĂ€ck wasserdicht und sicher auf deinem Stand Up Paddle transportieren sollst? Dann ist dieser Artikel genau das richtige fĂŒr Dich. 

Ich war selbst erstaunt, wie wenige Informationen man zu diesem Thema im Netz findet, obwohl SUP Touren und AusflĂŒge immer beliebter werden. WĂ€hrend dein SUP Rucksack in erster Linie dein Board und das Zubehör fasst brauchst du weitere Staumöglichkeiten auf dem Brett. Ich empfehle dir dazu die im Outdoor Sport beliebten Drybags. Sie sind luft- und wasserdicht zu verschließen und schĂŒtzen deine AusrĂŒstung gĂ€nzlich vor den Ă€ußeren EinflĂŒssen. Ganz besonders gemeint ist damit natĂŒrlich das Wasser.

Drybags fĂŒr deine nĂ€chste SUP Tour kaufen


Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : Space required after the Public Identifier in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : SystemLiteral " or ' expected in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /www/htdocs/w0133a94/sup-board.net/wp-content/plugins/aawp/includes/aawp/class.aawp-api.php on line 167

Ein Drybag ist ein wasserdichter Packsack bzw. eine Tasche in die bei sachgemĂ€ĂŸer Handhabe keine Feuchtigkeit dringt. Insbesondere kommen Drybags beim Camping, Kanufahren, Segeln, Wandern und natĂŒrlich bei SUP Touren zum Einsatz. Seine Form Ă€hnelt einem klassischen Seesack, wenngleich ein Dryback im Vergleich viel weniger Volumen und StauflĂ€che bietet.

Kleine Drybags starten bereits bei 2 Liter Volumen und eignen sich fĂŒr die Aufbewahrung des Handy, deines Portemonnaies, Schmuck und kleinen Utensilien. Du bekommst aber auch große wasserdichte PacksĂ€cke in denen du Kleidung, Zubehör und andere Dinge verstauen kannst. Die erhĂ€ltlichen Standardmaße sind 2, 5, 10, 20, 30 und 40 Liter. Zur GrĂ¶ĂŸe erfĂ€hrst du im weiteren Verlauf noch mehr Details.

Wie funktionieren Drybags?

Die wasserdichten Drybags bestehen in der Regel aus einer besonders robusten und wasserdichten LKW Plane bzw. aus Tarpulin. Der ĂŒberwiegende Teil der Drybags verfĂŒgt ĂŒber die Schutzklasse IPx6 und schĂŒtzt damit bei kurzzeitiger Überflutung und Eindringen von Wasser. Zum Tauchen sind die Taschen jedoch nicht geeignet, auch sollte man die Tasche nicht Unterwasser drĂŒcken und sie alsbald aus dem Wasser ziehen. Erst ab der Schutzklasse IPx8 ist ein dauerhafter Schutz vor Wasser gewĂ€hrleistet.

  1. Schritt: Du fĂŒllst deinen Trockensack mit deinen WertgegenstĂ€nden
  2. Schritt: Du rollst das obere Ende mindestens dreimal auf
  3. Schritt: Du verschließt den Drybag mit dem Klippverschluss, sofern vorhanden nutzt du auch den Zippverschluss

Welche Drybag GrĂ¶ĂŸe ist die Richtige?

GrĂ¶ĂŸe in Liter Aufbewahrungsmöglichkeiten
2 Handy und Kleinkram
5 Handy, Portemonnaie, Kleinkram, Kompaktkameras usw.
10 Fotoapperat, Handy, kleines Zubehör wie Sonnencreme
20 Kleidung, Schlafsack, Decken, WĂ€sche
30 Hier passt bereit ein Wanderrucksack hinein
40 Hier passt der Wanderrucksack mit weiteren Utensilien hinein
79 Hier passt der Wanderrucksack, WĂ€sche, Pumpe, Decke usw. hinein
113 und 150 Alles 🙂

Sind Drybags wasserdicht oder nicht?

Gerne schreiben die Anbieter in ihre Beschreibungen, dass ihr Drybag 100% wasserdicht ist. Das stimmt jedoch nur bedingt. OberflĂ€chlich halten Sie das Wasser tatsĂ€chlich ab. Voraussetzung ist dafĂŒr, dass dein Trockensack die IPx6 Schutzklasse 6 fĂŒhrt. Dann darf der Sack auch mal kurzzeitig auf dem Wasser schwimmen. Trotzdem solltest du dich jetzt beeilen und die Tasche zĂŒgig bergen. TauchgĂ€nge oder lĂ€ngere Eintauchen sind absolut nicht zu empfehlen! Einige der PacksĂ€cke bieten auch die Schutzklasse IPx7 an. Erzielt wird der höhere Schutz durch eine zusĂ€tzliche ZipLock Dichtung, ganz wie bei einem Gefrierbeutel.

Angebot
Wasserdichter Rucksack mit Schutzklasse IPx7
  • 100% Wasserdicht: IPX7 wasserdicht zertifiziert, geeignet fĂŒr vollstĂ€ndiges Untertauchen. Entworfen fĂŒr alle Wassersportarten.
  • Total versiegelt: Patentierte Ziplock-Dichtung wie bei einem Gefrierbeutel und traditioneller Roll-Top-Verschluss, halten Ihre Wertsachen in jeder nassen Situation trocken
  • Absolut belastbar hergestellt: Hochbelastbares 420D TPU (umweltfreundlich, FDA-zertifiziert PVC und BPA frei), geschweißte und voll wasserdichte NĂ€hte.Die TPU ist wasserfest und temperaturbestĂ€ndig und eignet sich besser fĂŒr Wintersportarten als andere Materialien.Am besten zum Schwimmen, Camping, Wandern, Kajakfahren, Angeln, Radfahren, Kanufahren, Paddeln.
  • Abnehmbare und verstellbare Schultergurte: HĂ€ngen Sie den Gurt ĂŒber Ihre Schulter, um Ihre Tasche ĂŒberall hin mitzunehmen. Oder befestigen Sie den Gurt an Ihrem Boot oder Kajak, um Ihre Tasche bequem zur Hand zu haben.
  • Front Netztasche: schneller Zugriff auf die SchlĂŒssel, ohne durch die Tasche wĂŒhlen zu mĂŒssen, 18 Monate Garantie.

Schutzklassen Tabelle fĂŒr Schutz gegen Wasser

Alle GerÀte werden in International Protection Klassen (IP-Klassen) unterteilt. Eingeleitet wird durch das PrÀfix IP. Dahinter folgen zwei weitere Ziffern. die erste Ziffer gibt an, wie der Schutz bei Fremdkörper Einwirkung ausfÀllt. Uns interessiert die zweite Ziffer. Diese gibt an, wie viel Schutz gegen Eindringen von Wasser vorhanden ist. Und so sieht es dann aus:

IP Klasse
(Din EN 60529)
Bedeutung: Schutz gegen Wasser
IPX0 Kein Schutz vor eindringendem Wasser
IPX1 Schutz gegen fallendes Tropfwasser
IPX2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser im Winkel bis 15°
IPX3 Schutz gegen SprĂŒhwasser im Winkel von bis zu 60°
IPX4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
IPX5 Schutz gegen Strahlwasser aller Richtungen
IPX6 Schutz gegen Eindringen von Wasser bei kurzzeitiger Überflutung und starkem Strahlwasser
IPX7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen (ca. 1 Meter tief  / 30 Minuten)
IPX8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen

Weitere Nutzungsmöglichkeiten und AktivitÀten

Drybags punkten nicht nur bei SUP Touren. Sie sind vielseitig verwendbar und helfen dir in unterschiedlichen Lebenslagen, Situationen und an verschiedenen Orten dabei, dass dein Zubehör sicher und trocken verpackt ist.

  • Beim Wassersport: Ob Kanu, Kajak, Segeln, SUP Touren oder beim Kiten, der Trockensack schĂŒtzt dein Material zuverlĂ€ssig vor Wasser und Schmutz
  • Am Strand: Besonderes Objektive, Kameras und Smartphones kommen mit Sand, NĂ€sse und dem Meersalz nicht zurĂŒck. Kein Problem, du hast ja einen Drybag
  • Im Winter: Beim Ski- und Snowboarden soll die AusrĂŒstung sicher verstaut werden. Egal ob starker Schneefall oder Tiefschnee Tour. Die NĂ€sse bleibt auch beim Wintersport draußen
  • Outdoor AktivitĂ€ten: Auch beim Radreisen und Wandern ist der Drybag ein praktischer Begleiter. Hier könnte dir ein Modell mit Rucksack mit Schultergurt nĂŒtzlich sein.
  • Als modisches Accessoire: Taschen aus LKW Plane sind trendy und machen sich auch als normaler Rucksack in der Stadt gut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*